Ist Robert De Niro ein heimlicher Fan von Taylor Swift?

Robert De Niro hat offenbar nichts gegen ein bisschen Taylor Swift im Radio. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com / AdMedia/ImageCollect)
Robert De Niro hat offenbar nichts gegen ein bisschen Taylor Swift im Radio. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com / AdMedia/ImageCollect)

Steckt in Hollywood-Star Robert de Niro (78) ein heimlicher "Swiftie"? In einem Interview mit dem Branchenmagazin "Variety", in dem es um das Tribeca Film Festival geht, spricht er auch über Taylor Swifts (32) Musik. Der Oscarpreisträger gab zu, "alle ihre Alben" zu besitzen. Er würde demnach nicht sagen, dass er "kein Fan" sei: "Wahrscheinlich höre ich ihre Musik und mag sie im Radio." Das Festival wurde von De Niro und Jane Rosenthal (65) im Jahr 2001 ins Leben gerufen. 2022 wird dort auch Swifts Film "All Too Well: The Short Film" gezeigt.

Gemeinsam vor der Kamera

Im Rahmen des Tribeca Film Festivals wird Taylor Swift ihren Film am 11. Juni im Beacon Theatre in New York City präsentieren und über das Filmemachen sprechen. Ob De Niro ebenfalls anwesend sein wird, ist aktuell nicht bekannt.

Darüber hinaus wird man Swift und De Niro bald gemeinsam auf der Kinoleinwand sehen. Die beiden spielen in David O. Russells (63) Film "Amsterdam" mit, der im November erscheinen soll. Viele weitere Stars werden neben ihnen darin auftreten. Mit dabei sind etwa auch Margot Robbie (31), Christian Bale (48) und Anya Taylor-Joy (26).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.