Werbung

Rock & Roll Hall of Fame: Cher und Mariah Carey sind nominiert

Cher (li.) und Mariah Carey haben 2024 die Chance, in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen zu werden. (Bild: FayeS/AdMedia/ImageCollect / Joe Seer/Shutterstock.com)
Cher (li.) und Mariah Carey haben 2024 die Chance, in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen zu werden. (Bild: FayeS/AdMedia/ImageCollect / Joe Seer/Shutterstock.com)

Die Nominierungen für die Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame im Jahr 2024 sind bekanntgegeben worden. Auf die Liste geschafft haben es unter anderem Mariah Carey (54) und Cher (77), für beide ist es die erste Nominierung.

Neben den beiden Ausnahmekünstlerinnen sind zudem Sängerin Mary J. Blige (53), die Dave Matthews Band, das Duo Eric B. & Rakim, der britische Musiker Peter Frampton (73), die Rockband Jane's Addiction, die Soul-, Funk und Disco-Gruppe Kool & the Gang, Mega-Star Lenny Kravitz (59), die Kultband Oasis, die bereits verstorbene Sinéad O'Connor (1966-2023), Black-Sabbath-Frontmann Ozzy Osbourne (75), Sängerin Sade (65) und die Hip-Hop-Gruppe A Tribe Calles Quest nominiert.

Cher: "Nicht mal für eine Million in die Rock & Roll Hall of Fame"

Um für eine Nominierung in Frage zu kommen, muss ein einzelner Künstler, eine Künstlerin oder eine Band "ihre erste kommerzielle Aufnahme mindestens 25 Jahre vor dem Jahr der Nominierung veröffentlicht haben", heißt es von der Rock & Roll Hall of Fame über die Auflagen.

Für eine der diesjährigen Nominierten kommt das Angebot jedoch offenbar zu spät. Cher sagte im Dezember 2023 bei ihrem Besuch in der "Kelly Clarkson Show", dass sie eine Nominierung der Rock & Roll Hall of Fame ablehnen würde. "Nicht einmal für eine Million Dollar wäre ich jetzt dabei", so die Sängerin wörtlich. Sie schien sich über ein fehlendes Angebot in der Vergangenheit geärgert zu haben - schließlich hat sie in jedem der letzten sieben Jahrzehnte mindestens eine Nummer-Eins-Single verzeichnen können. Das gelang neben ihr nur den Rolling Stones, so Cher. Sie fuhr fort: "Es braucht vier von ihnen, um wie ich zu sein." Die Sängerin könne heute auf die Hall of Fame verzichten. "Ich werde meine Meinung nie ändern", sagte sie.

Liste wird Ende April bekannt gegeben

Ob Cher eine der diesjährigen Auserwählten ist, wird sich Ende April zeigen. Dann soll die endgültige Liste veröffentlicht werden. Eine Zeremonie ist für diesen Herbst in Cleveland geplant. Diese soll live auf Disney+ übertragen werden. Der Sender ABC strahlt eine Sondersendung aus.