Werbung

‚Rocky‘-Star Carl Weathers ist tot

Carl Weathers credit:Bang Showbiz
Carl Weathers credit:Bang Showbiz

Carl Weathers ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Der Schauspieler ist am besten für seine Rolle des Apollo Creed in der ‚Rocky‘-Filmreihe bekannt. Nun müssen sich die Fans von dem Hollywood-Star verabschieden. In einer Erklärung teilte seine Familie mit: „Wir sind zutiefst betrübt, den Tod von Carl Weathers bekannt zu geben. Er ist am Donnerstag, den 1. Februar 2024, friedlich im Schlaf gestorben."

Weathers spielte in den 1960er Jahren College-Football an der San Diego State University und unterschrieb schließlich bei den B.C. Lions in der Canadian Football League. Nachdem er sich 1974 aus dem Sport zurückgezogen hatte, entschied er sich für eine Karriere als Schauspieler. Insgesamt wirkte Weathers im Laufe seiner Karriere in mehr als 75 Filmen und Fernsehsendungen mit.

„Carl war ein außergewöhnlicher Mensch, der ein außergewöhnliches Leben führte“, zollte ihm seine Familie Tribut. „Durch seine Beiträge zu Film, Fernsehen, Kunst und Sport hat er unauslöschliche Spuren hinterlassen und ist weltweit und generationsübergreifend bekannt. Er war ein geliebter Bruder, Vater, Großvater, Partner und Freund."

Carl Weathers begann seine Schauspielkarriere eigentlich als Statist, bevor er die Rolle des Apollo Creed in ‚Rocky‘ neben Sylvester Stallone bekam. Die Rolle in der ikonischen Filmreihe erwies sich als Wendepunkt in seinem Leben. In der Folge spielte der Hollywood-Star in einer Reihe von Big-Budget-Produktionen mit, darunter ‚Predator‘ und ‚Action Jackson‘. 2019 übernahm er die Rolle des Greef Karga in der ‚Star Wars‘-Serie ‚The Mandalorian‘.