Werbung

Rodeln: Wendl/Arlt verpassen Weltcup-Führung

Rodeln: Wendl/Arlt verpassen Weltcup-Führung
Rodeln: Wendl/Arlt verpassen Weltcup-Führung

Die Rodel-Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt haben in Altenberg erneut gepatzt und die Führung im Gesamtweltcup verpasst. Eine Woche nach der durchwachsenen Leistung bei der WM auf derselben Bahn fuhr das in Führung liegende Duo beim Weltcup im zweiten Lauf nur auf Platz 16. Der Sieg ging an Juri Gatt/Riccardo Schöpf vor Thomas Steu/Wolfgang Kindl (alle Österreich).

Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee) hatten schon bei der WM in der vergangenen Woche Probleme auf der anspruchsvollen Bahn, im Sprint verpassten sie das Podium klar. Immerhin Bronze im klassischen Rennen und Gold in der Teamstaffel hatten Selbstvertrauen für die Rückkehr gegeben. Im Weltcup steht das Gespann weiterhin bei einem Sieg in sechs Rennen.

Durch den Absturz der beiden waren Hannes Orlamünder und Paul Gubitz (Schwarza/Zella-Mehlis) auf Platz sieben das beste deutsche Duo. Moritz Jäger/Valentin Steudte (Zella-Mehlis/Suhl) wurden Neunte.