Werbung

Rose erklärt Fokus bei RB Leipzig

Rose erklärt Fokus bei RB Leipzig
Rose erklärt Fokus bei RB Leipzig

RB Leipzig will sich nach dem bitteren Aus bei Real Madrid im Achtelfinale der Champions League voll auf die erneute Qualifikation für die Königsklasse konzentrieren. „Wir wollen wieder solche Abende erleben und dafür brauchen wir Ergebnisse in der Liga“, sagte Marco Rose vor dem Bundesliga-Duell mit Schlusslicht Darmstadt 98 am Samstag (15.30 Uhr).

Leipzig liegt vor dem 25. Spieltag in der Tabelle einen Punkt hinter Borussia Dortmund auf Rang fünf. Um gegen Darmstadt die nötigen Punkte einzufahren, braucht es laut Rose "Energie und Geduld". Es gehe darum, "nochmal alles zu investieren, um diese intensive englische Woche erfolgreich abzuschließen", sagte Rose.

Gegner Darmstadt hatte am vergangenen Spieltag eine empfindliche 0:6-Klatsche gegen den FC Augsburg kassiert. Das spiegelt für Rose jedoch "nicht das grundsätzliche Bild" wider. "Die Mannschaft kämpft leidenschaftlich um die Liga. Sie ist jetzt sensibilisiert und will es besser machen. Und darauf stellen wir uns ein", sagte Rose.

Der Trainer will daher gegen den Tabellenletzten "einen guten Mix zwischen frischen Spielern und den Jungs, die das in Madrid so gut gemacht haben" finden, um Darmstadt "relativ schnell zu zeigen, dass es bei uns nichts zu holen gibt". Verzichten muss Rose dabei lediglich auf Nationalspieler Lukas Klostermann.

Der Verteidiger hatte sich am 22. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach im rechten Oberschenkel verletzt und fällt weiter aus. Laut Rose macht der 27-Jährige aber Fortschritte: "Er ist inzwischen wieder draußen auf dem Platz. Uns war aber von vornherein klar, dass wir die Länderspielpause nutzen wollen, um ihn zu integrieren."