Auf Royal-Website: Prinz Harry und Herzogin Meghan wurden degradiert

·Lesedauer: 1 Min.

Wo sind sie nur hin? Wirft man aktuell einen Blick auf die offizielle Website der britischen Royals, fällt einem prompt eine Veränderung ins Auge.

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind von ihren royalen Verpflichtungen zurückgetreten (Bild: imago images/PA Images)
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind von ihren royalen Verpflichtungen zurückgetreten (Bild: imago images/PA Images)

Während Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) dort in einer Auflistung der Royals kürzlich noch direkt nach Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) angezeigt wurden, wurden sie nun regelrecht degradiert. In der Liste sind sie jetzt weiter unten nach Prinz Edward (57) und seiner Frau Sophie (56) zu finden.

"Wie im Januar angekündigt, sind der Herzog und die Herzogin als Senior-Mitglieder der royalen Familie zurückgetreten. Sie balancieren ihre Zeit zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordamerika und behalten ihre Pflichten gegenüber der Queen, dem Commonwealth und ihren Schirmherrschaften in Ehren. Frogmore Cottage in Großbritannien bleibt weiterhin das Zuhause ihrer Familie", heißt es in der Biografie des Ehepaares auf der Website. 

Prinz Harry: Ex-Freundin hat keine guten Erinnerungen

Ob dieses Verrutschen ein Seitenhieb gegen Harry und Meghan sein soll, ist unklar. Im Gespräch mit dem "The Telegraph Magazine" hatten Edward und Sophie zuletzt "Oprah wer?" und "Ja, welches Interview?" gescherzt, nachdem sie gefragt wurden, ob sie Oprah Winfreys (67) vieldiskutiertes Interview mit Harry und Meghan aus dem März gesehen hätten. Sophie erklärte aber auch: "Wir sind immer noch eine Familie, egal was passiert, wir werden es immer sein."

VIDEO: Prinz Harry und Prinz William: Wir wollen Pizza