Werbung

RTL reformiert Datingshow: Aus einem "Bachelor" werden zwei "Bachelors"

"Die doppelte Dosis" Dating-Spaß - das verspricht RTL und schickt in der kommenden 14. Staffel gleich zwei "Bachelors" auf die Suche nach der großen Liebe. Doch damit nicht genug: Auch die Spielregeln der Show haben sich geändert.

Aus eins mach zwei: Wie der Sender am Montag ankündigte, werden ab Februar 2024 erstmalig zwei Rosenkavaliere im TV nach der Frau fürs Leben suchen. Demnach soll aus "Der Bachelor" zum ersten Mal "Die Bachelors" werden.

Der Kölner Sender verspricht den Zuschauerinnen und Zuschauern "die doppelte Dosis" Emotionen und Dating-Spaß. Ob sich die Männer in einem Konkurrenzkampf messen oder sich gegenseitig unterstützen, ist noch offen. Alle Protagonisten der 14. Staffel des Kuppelformats hätten RTL zufolge jedoch das gleiche Ziel: die große Liebe in Südafrika zu finden.

Zwei Rosenkavaliere, 22 Single-Frauen

Fans dürfen sich darüber hinaus auf weitere Neuerungen freuen. Unter anderem dürfen die "Bachelors" bereits in Deutschland auf Dates gehen und eine Art Vorauswahl treffen. Wer den Vorstellungen der Männer entspricht, darf nach den Blind Dates mit auf Liebesreise gehen. 22 verbliebene Single-Ladys steigen dann in den Flieger nach Südafrika.

Dass RTL in diesem Maß an dem langjährigen Format schraubt, überrascht hinsichtlich der jüngsten Quotenschlappen wenig. 2023 konnte das Format im Schnitt erstmals weniger als zehn Prozent des TV-Publikums vor die Bildschirme bewegen. Zum Vergleich: 2022 sahen noch 14 Prozent der 14- bis 49-Jährigen "Der Bachelor". Nichtsdestotrotz hält sich die Kuppelshow seit 2003 im deutschen Fernsehen.

VIDEO: Ehemaliger "Bachelor" hat Heiratspläne