Werbung

Sängerin Kerstin Ott: "Das hat mich sehr viel Überwindung gekostet"

Kerstin Ott (42) setzt sich gegen Tierquälerei ein und ernährt sich seit einem Jahr vegan. Damit macht sich die Sängerin ('Die immer lacht') bei einigen nicht gerade beliebt, aber sie weiß auch, dass sie es nicht allen recht machen kann.

"Das hat mich sehr viel Überwindung gekostet"

Und die Musikerin weiß, wie man die Leute eher auf die eigene Seite ziehen kann. "Ich fokussiere mich nicht auf andere, sondern nur auf mich", betonte die Künstlerin gegenüber ‘t-online’ "Denn ich weiß, wie es ist, wenn mir jemand etwas ausreden möchte. Damit bewirkt man meist das Gegenteil. Von daher halte ich mich zurück." Aber das bedeutet nicht, dass sie sich nicht aktiv einsetzen möchte. Für die Tierschutzorganisation hat sie ihren nackten Oberkörper freigegeben, um die Menschen zu animieren, weniger Fleisch zu essen oder gar ganz darauf zu verzichten. Die Fotos sind ihr nicht leichtgefallen. "Das hat mich sehr viel Überwindung gekostet", gab sie zu. "Aber mir war klar, dass ich mehr Aufmerksamkeit errege, wenn ich diesen Schritt gehe."

Kerstin Ott möchte sich nicht rechtfertigen

Kerstin Ott wusste aber auch, dass sich viele Leute automatisch aufregen, wenn es um das Thema Veganismus geht. Das hat sie in Kauf genommen, will sich aber trotzdem nicht von ihrem Engagement abbringen lassen. "Nein, ich rechtfertige mich auch nicht." Die Menschen müssten ihre eigenen Entscheidungen treffen. "Wenn es jemandem nicht gefällt, was ich mache, kann er sich ja nach jemandem umschauen, dem er lieber folgt. Dann ist das in Ordnung für mich. Ich würde niemanden davon überzeugen wollen, dass ich alles richtig mache." Aber die gelernte Malerin und Lackiererin ist sich bewusst, dass sie mit ihrer Fangemeinde eine Plattform hat, die sie nutzen kann.

Anfang 2023 unternahm die Chartstürmerin eine Pilgerreise für sich selbst. Sie wanderte 155 Kilometer entlang der portugiesischen Atlantikküste und da sei ihr Einges klargeworden. "Ich war ein bisschen unzufrieden, mit mir und wie es so gerade ist", erzählte sie Bettina Böttinger in deren Sendung 'Böttinger. Wohnung 17'. "Und das habe ich echt gut in den Griff bekommen." Kerstin Ott stellte sich neuen Herausforderungen, ernährt sich seitdem vegan und hat sogar das Rauchen aufgegeben.

Bild: picture alliance/dpa | Monika Skolimowska