Werbung

Sarah Ferguson ist erneut an Krebs erkrankt

Sarah Ferguson ist an Hautkrebs erkrankt. Erst kürzlich hatte sie bekannt gegeben, den Brustkrebs besiegt zu haben. (Bild: 2023 Getty Images for Daughters For Earth/JP Yim)
Sarah Ferguson ist an Hautkrebs erkrankt. Erst kürzlich hatte sie bekannt gegeben, den Brustkrebs besiegt zu haben. (Bild: 2023 Getty Images for Daughters For Earth/JP Yim)

Erst vor wenigen Wochen gab Sarah Ferguson bekannt, den Brustkrebs besiegt zu haben. Nun hat das einstige Mitglied der britischen Königsfamilie eine neue Krebsdiagnose erhalten.

Sarah "Fergie" Ferguson ist an Hautkrebs erkrankt. Verschiedenen britischen Medienberichten zufolge habe die Ex-Frau des in Ungnade gefallenen Prinz Andrew die Diagnose kurz nach Weihnachten erhalten, nachdem ihr zuvor mehrere Muttermale entfernt worden waren. "Eines davon wurde als krebsartig identifiziert. Sie unterzieht sich weiteren Untersuchungen, um sicherzustellen, dass der Krebs im Frühstadium erkannt wurde", erklärte ein Sprecher der Herzogin von York gegenüber der Boulevardzeitung "The Sun".

Sarah Ferguson erhielt im Sommer 2023 Brustkrebsdiagnose

Erst vor wenigen Wochen hatte Ferguson bekannt gegeben, nach einer Mastektomie und einer rekonstruktiven Operation den Brustkrebs besiegt zu haben. Der Tumor war im Sommer 2023 bei einem routinemäßigen Mammografie-Screening bei der 64-Jährigen gefunden worden. "Natürlich ist eine weitere Diagnose so kurz nach der Behandlung von Brustkrebs erschütternd, aber die Herzogin bleibt guter Dinge", heißt es in der Erklärung ihres Sprechers.

Die Britin mache ihre Erkrankung nun publik, um zu zeigen, "wie wichtig es ist, die Größe, Form, Farbe und Beschaffenheit sowie das Auftreten neuer Muttermale zu überprüfen, die ein Anzeichen für ein Melanom sein können".