Werbung

Schalke siegt im Kellerduell

Sieg für den FC Schalke 04! Die Königsblauen haben am Samstagnachmittag das Kellerduell der 2. Liga mit 1:0 (0:0) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Karel Geraerts bezwang dank des Treffers von Kenan Karaman Eintracht Braunschweig.

In der 61. Minute ging der Angreifer im gegnerischen Strafraum ins Dribbling und zog aus halblinker Position ins lange Eck ab. Eintrach-Torwart Ron-Thorben Hoffmann war zwar noch am Ball dran, aber konnte letztlich das Gegentor nicht mehr verhindern.

Für die Schalker ist es der erste Sieg seit dem 10. Dezember. Dort gewannen die Knappen ihr Auswärtsspiel bei Hansa Rostock. Auch damals traf Karaman. Die Schalker, die vor allem in der Anfangsphase Glück hatten, nicht in Rückstand zu geraten, rückten dank des ersten Erfolgs in diesem Jahr vorübergehend auf Rang 14 vor. Braunschweig verpasste in einem niveauarmen Spiel den fünften Sieg nacheinander und fiel auf den 17. Platz zurück.

Die Eintracht übernahm zunächst die Initiative, verpasste nach einer Viertelstunde aber die durchaus verdiente Führung. Schalke fing sich langsam, suchte dann aber den Weg nach vorne. Karaman scheiterte mit einem Schlenzer an der Latte (34.). Auf die nächste Großchance mussten die 61.219 Zuschauer lange warten, bis der aktive Karaman ins rechte Eck einschob.

Sechs Änderungen in Schalkes Startelf

Vor dem Spiel nahm Schalkes Trainer sechs Änderungen gegenüber der 1:4-Niederlage aus der Vorwoche gegen den 1. FC Kaiserslautern vor. Mit am auffälligsten: S04 ging mit einem neuen Keeper ins Spiel, denn Marius Müller ersetzte Ralf Fährmann.

In der Viererkette standen Henning Matriciani und Marcin Kaminski für Cedrik Brunner und Timo Baumgartl. Ron Schallenberg und Blendi Idrizi ersetzten Lino Tempelmann und Tobias Mohr. Zudem kam Darko Churlinov zu seinem Startelf-Comeback. Er verdrängte Keke Topp.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)