Werbung

Schlagabtausch mit Mike Heiter: Kim Virginia polarisiert im Dschungel

Das Verhalten von Wimpernbürsten-Queen Kim Virginia teilt die Zuschauer in zwei Lager. Die einen feiern sie, die anderen finden, dass ihr Umgang mit ihrem Ex Mike Heiter gar nicht geht. (Bild: RTL)
Das Verhalten von Wimpernbürsten-Queen Kim Virginia teilt die Zuschauer in zwei Lager. Die einen feiern sie, die anderen finden, dass ihr Umgang mit ihrem Ex Mike Heiter gar nicht geht. (Bild: RTL)

Eine abgebrochene Prüfung, eine ins Camp geschmuggelte Wimpernbürste und Dauerzoff mit ihrem Ex Mike Heiter (31): Kim Virginia Hartung (28) ist derzeit die Kandidatin, die in der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" am meisten hervorsticht. Wen sie damit sogar schon auf den Plan gerufen hat und welche verrückten Sachen sie sich schon geleistet hat...

Immer wieder ledert sie gegen Mike Heiter

"Du hast kein Geld, du bist manipulativ, du redest böse über deine Ex-Freundinnen, du hast Haarausfall, du gibst nichts zu und stellst mich als Lügnerin hin", warf Kim Virginia in der sechsten Folge am Mittwochabend ihrem Ex vor, mit dem sie 2023 als Kandidatin bei "Are You the One - Reality-Stars in Love" ein Techtelmechtel begann. Mike Heiter blieb angesichts ihrer heftigen Attacke, in der sie sich auch über die angeblich geringe Größe seines besten Stückes ausließ, bewundernswert gelassen. Er zog das Fazit: "Du bist besessen von mir. Ich hoffe, du findest zu dir selbst."

Kims mehrfache Streit-Angriffe lockten aber sogar Heiters Ex Elena Miras (31) vor die Kamera, obwohl die sich angeblich vorgenommen hatte, nichts zu den Dschungel-Geschehnissen zu sagen. Die Schweizerin lernte Mike Heiter in der ersten "Love Island"-Staffel kennen, sie waren von 2017 bis 2020 ein Paar und haben eine fünfjährige Tochter. Da Kim Virginia auch über das Mädchen plauderte, platzte Miras der Hut, und sie äußerte sich einer Instagram-Story. Darin betonte sie, dass Kim Virginia überhaupt keine Ahnung habe und nicht wisse, welche Regelungen Mike Heiter und sie bezüglich des Kindes hätten. Sie wehrte sich auch gegen den möglicherweise entstandenen Eindruck, sie verhindere, dass er das Mädchen öfter sehen dürfe.

Seit "Der Bachelor" 2021 sucht sie die TV-Präsenz

Schon vor ihrem Liebes-Zoff mit Mike Heiter in Australien machte die gebürtige Mannheimerin mit diversen TV-Männergeschichten auf sich aufmerksam. Erstmals trat sie 2021 in der Fernseh-Datingszene in Erscheinung, als sie beim "Bachelor" um das Herz von Niko Griesert (33) buhlte. Zwar schied sie früh aus, hatte jedoch offensichtlich das Leben im Rampenlicht für sich entdeckt. 2022 nahm sie an der Wahl zur "Miss Germany" teil und konnte den zweiten Platz ergattern. Ein Jahr später folgte der Titel "Miss World Noble Queen". Das Aussehen ist der einstigen Flugbegleiterin sehr wichtig, was wohl auch das Wimpernbürsten-Gate im Dschungel erklärt. Sie steht offen zu ihren Eingriffen wie Brust-Operation und Fettabsaugung. Damit tunte sich die 28-Jährige zu einem Barbie-Look.

Nach der RTL-Show "Der Bachelor" folgten weitere TV-Auftritte: 2022 zog sie als Verführerin in die Männervilla bei "Temptation Island" ein. Dort sorgte sie für einen Skandal, nachdem sie den Rapper Abdu Karakuyu ungefragt geküsst hatte. Schon damals fiel sie mit ihrem kontroversen Verhalten auf und zeigte, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie musste die Show deshalb schließlich vorzeitig verlassen. Auch bei "Bachelor in Paradise" hatte sie 2022 nur eine kurze Präsenz, da sie in der ersten Folge keine Rose bekam.

2023 kam dann noch "Are You the One - Reality-Stars in Love" zu ihrem Lebenslauf hinzu. Dort fiel sie gleich mehrfach auf. Nach der Liebelei mit Mike Heiter ließ sie sich mit Content Creator Martini "Teezy" ein, mit dem auch Camp-Kollegin Leyla Lahouar (27) zusammen war. Zudem traf sie auf ihren Ex-Freund Emanuel Weißenberger, mit dem Kim Virginia Ende des vergangenen Jahres gemeinsam bei "Prominent getrennt - Die Villa der Verflossenen" teilnahm. Die Folgen sollen dieses Jahr ausgestrahlt werden.

Gutes Abi und Berufserfahrung jenseits des Showbusiness

Doch es scheint noch eine andere Kim Virginia jenseits von Skandalauftritten, Pöbeleien und unglücklichen Liebesabenteuern zu geben. Sie absolvierte ihr Abi mit einer Note von 1,9, begann zwei Studiengänge und arbeitete drei Jahre lang als Journalistin, bevor sie Flugbegleiterin wurde. Im Dschungel offenbarte sie zudem eine tragische Geschichte aus ihrer Kindheit. "Ich hatte einen sehr handgreiflichen Vater, der mich über den Boden geschliffen oder getreten hat", erzählte sie unter Tränen. "Das war ein Dauerzustand, bis ich zwölf war." Wenn sie geweint hätte, sei sie bestraft worden: "Das hängt im Nacken, wenn man so erzogen wurde. Man denkt, dass ich kaltherzig bin." Doch wegen ihrer Erfahrungen falle es ihr schwerer, Gefühle zu zeigen. "Ich bin so stark geworden, weil ich stark sein musste", meinte sie und gab nach all den Jahren im TV damit wohl den bislang ehrlichsten Einblick in ihre Seele.