Werbung

Schmid verpasst die Top Ten

Schmid verpasst die Top Ten
Schmid verpasst die Top Ten

Skisprung-Weltmeisterin Katharina Schmid sucht weiter vergeblich nach ihrer einstigen Form. Die 27-Jährige kam beim Weltcup in Ljubno am Sonntag nicht über den 13. Rang hinaus, tags zuvor war sie zumindest Zehnte geworden. Lokalmatadorin Nika Prevc feierte in Slowenien ihren sechsten Saisonsieg und baute die Führung im Gesamtweltcup aus.

Schmid war auf der Normalschanze, auf der sie 2017 den ersten ihrer bislang 15 Weltcupsiege gefeiert hatte, am Sonntag nur drittbeste Deutsche hinter Anna Rupprecht (10.) und Selina Freitag (12.). Zum Treppchen fehlten ihr nach Flügen auf 85,5 und 86,0 m umgerechnet fast zehn Meter.

Die 18 Jahre alte Prevc, Schwester des ehemaligen Gesamtweltcup-Gewinners Peter Prevc, setzte derweil ihre starke Saison fort und verwies die Österreicherin Eva Pinkelnig, die am Samstag den Tagessieg geholt hatte, auf Rang zwei. Dritte wurde in Nika Kriznar eine weitere Slowenin.