Werbung

Schnee in Island - des einen Leid, des anderen Freud

Frostige Temperaturen haben Island fest im Griff. Verschneite Straßen führten zu zahlreichen Sperrungen, Rettungskräfte mussten regelmäßig ausrücken. Auch bei Touristen beliebte Ziele wie die Blaue Lagune, Vik und Reynisfjara waren betroffen. Mehrere Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Trotzdem konnten die Minusgrade und das unwirtliche Wetter in Alftanes eine Gruppe von rüstigen Damen nicht vom Baden abhalten.Anney Baeringsdóttir erklärt, "es geht in erster Linie um Abkühlung, Freude und Liebe. Hier sind nur großartige, starke, phantasievolle Frauen und Spaß, die sich gerne am Strand versammeln und dort spielen."

Und weil Weihnachten war, trugen die Damen roten Lippenstift und eine rote Zipfelmütze.