Schock: Malia Obama von Stalker verfolgt

Schock: Malia Obama von Stalker verfolgt

Schreck für Malia Obama: Die Tochter des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama wurde von einem hartnäckigen Stalker verfolgt.

Wie "New York Daily News" berichtet, saß die 18-Jährige, die ein Praktikum in New York absolviert, in ihrem Büro, als der Mann ihr durch die Fensterscheibe einen Heiratsantrag machte, indem er ein Schild vors Fenster hielt, auf dem stand: "Willst du mich heiraten?" Auch verbal habe er diesen Antrag wiederholt.

Agenten des Secret Service seien daraufhin sofort eingeschritten und hätten den 30-Jährigen entfernt und ihn gewarnt, Malia Obama in Ruhe zu lassen. Doch nur zwei Tage später soll sich der Stalker erneut der Tochter von Barack Obama genähert haben. In diesem Fall soll er sie verfolgt haben, als sie ein Gebäude in West Village verließ. Dieses Mal hätten die Agenten des Secret Service den Mann als die Person erkannt, die bereits zuvor mehrere Male versucht haben soll, ins Weiße Haus einzudringen, als Malia dort noch mit ihrer Familie wohnte.

Der hartnäckige Verehrer sei nach den Zwischenfällen verhört worden und aufgrund seines psychischen Zustandes in eine Klinik gebracht worden. Eine offizielle Stellungnahme der Familie Obama gibt es zu diesem Fall, der sich bereits Mitte April zugetragen haben soll, nicht.

Sehen Sie auch: So viel kostet der Schutz von Familie Trump durch den Secret Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen