Werbung

Sechs-Nationen-Turnier: Irland vor dem Gesamtsieg

Irland steht beim Rugby-Sechs-Nationen-Turnier vor dem Gesamtsieg. Das 22:7 gegen Schottland war der vierte Sieg im vierten Spiel.

Frankreich beeindruckte im Londoner Twickenham-Stadion und setzte sich mit 53:10 gegen Gastgeber England durch.

Der französische Nationaltrainer Fabien Galthié sagte: „Ich habe den Spielern vor dem Spiel gesagt, dass dieses Stadion Tapferkeit belohnt. Es belohnt die Mannschaften, die sich gemeinsam aufopfern. Dieses Stadion belohnt diese Art von Mannschaft. Und heute waren wir so. Wir waren eine mutige, einsatzbereite, entschlossene, erobernde Mannschaft und die wusste, wozu sie da war."

Im Kellerduell bezwang Wales Italien mit 29:17. Gewinnt Irland kommenden Samstag am letzten Spieltag gegen England, hat die Mannschaft von der grünen Insel ihren ersten Gesamtsieg seit 2018 sicher.