Werbung

Setzt Saarbrücken den Trend fort?

Setzt Saarbrücken den Trend fort?
Setzt Saarbrücken den Trend fort?

Viktoria trifft am Samstag mit Saarbrücken auf einen formstarken Gegner. Gegen den SC Verl war für Vikt. Köln im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Hinter dem 1. FC Saarbrücken liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen SSV Ulm 1846 verbuchte man einen 2:1-Erfolg. Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatte der FC Viktoria Köln denkbar knapp beim 2:1 die Oberhand behalten.

Mit sechs Siegen und sechs Niederlagen weisen die Gastgeber eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht Viktoria im Mittelfeld der Tabelle.

Die Stärke von Saarbrücken liegt in der Offensive – mit insgesamt 34 erzielten Treffern. Das bisherige Abschneiden der Gäste: sieben Siege, neun Punkteteilungen und vier Misserfolge.

Trumpft Vikt. Köln auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-3-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem 1. FC Saarbrücken (3-4-2) eingeräumt. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich vier Punkte machen den Unterschied aus. Saarbrücken scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 49, drei und eine Rote Karte aufweist. Siegreich konnten beide Mannschaften ihre bisherigen Spiele selten gestalten. Stattdessen spielte man Remis. Während der 1. FC Saarbrücken auf neun Unentschieden kommt, blickt der FC Viktoria Köln auf insgesamt neun Remis.

Mit Saarbrücken trifft Viktoria auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.