Werbung

Shakira redet Klartext: Überführte wirklich ein Marmeladenglas ihren untreuen Ehemann?

Shakira redet Klartext: Überführte wirklich ein Marmeladenglas ihren untreuen Ehemann?

Es sind immer wieder kleine Zufälle, die Eheleute auf die Spur ihrer untreuen Gatt*innen bringen, und so soll Gerüchten zufolge auch eine winzige Kleinigkeit dafür gesorgt haben, dass Shakira (47) ihrem Mann, Fußballstar Gerard Piqué (37), auf die Schliche kam.

Ein Kopf im Kühlschrank

Die Legende geht wie folgt: Die Sängerin ('Hips Don't Lie') soll von einer Reise zurückgekommen sein und fand ein Marmeladenglas vor, aus dem definitiv gegessen worden war. Doch weder ihr Mann noch ihre Kinder essen Marmelade. Gerüchten zufolge wusste Shakira daraufhin, dass sie betrogen worden war. Ein Video zum Song 'Te Felicito' heizte die Spekulationen zusätzlich an: In dem öffnet Shakira eine Kühlschranktür und findet darin den Kopf von Rauw Alejandro, mit dem sie den Song gemeinsam aufnahm.

Shakira gibt sich ahnungslos

Doch so spannend diese Geschichte über Brotaufstriche, Untreue und das Ende einer Ehe auch klingt, Shakira hat sich jetzt dazu geäußert und sie als unwahre Legende abgetan. Im Gespräch mit der 'Sunday Times' wurde sie auf die Marmelade angesprochen und erwiderte: "Nicht wahr." Sie äußerte Erstaunen und wusste angeblich nicht, wovon ihr Gegenüber sprach.

Im Interview machte die Musikerin jedoch ihre Karriere zum Thema, die sie ihrem Mann und den Kids zuliebe auf Eis legte. "Für eine ganze Weile hatte machte ich eine Karrierepause, um an Gerards Seite zu sein, damit er Fußball spielen konnte. Das waren eine Menge Opfer für die Liebe." Damit ist es jetzt vorbei: 'Las Mujeres Ya No Lloran', Shakiras erstes Album seit sieben Jahren, erscheint am Freitag (22. März).

Bild: Darla Khazei/INSTARimages/Cover Images