Werbung

Shane MacGowan: Promi-Kollegen wollen seinen Song auf Nr. 1 sehen

Shane MacGowan: Promi-Kollegen wollen seinen Song auf Nr. 1 sehen

Shane MacGowan starb am Donnerstag (30. November) im Alter von 65 Jahren. Der legendäre Frontmann der Folk-Punk-Band The Pogues war schon länger krank gewesen und schlief friedlich im Kreise seiner Familie ein, darunter seine Frau Victoria Mary Clarke.

Der irische Präsident trauert um Shane MacGowan

Einer der ersten, die dem Sänger Tribut zollten, war der irische Präsident Michael D. Higgins, der die Songtexte des Stars mit "sorgfältig verfassten Gedichten" verglich, die "unsere Träume einfingen." "Wie so viele Menschen weltweit war auch ich sehr traurig, als ich heute vom Tode Shane MacGowans erfuhr", sagte Higgins in einem Statement. "Er wird uns für immer als einer der größten Songtexter in Erinnerung bleiben." Auch berühmte Kollegen trauern um den Sänger. Nick Cave bezeichnete Shane als "einen echten Freund und den größten Songwriter seiner Generation." Der Tag seines Todes sei ein "sehr trauriger Tag."

Pogues-Klassiker an der Spitze der Charts?

In Großbritannien gibt es bereits einen Aufruf, Shane MacGowans größten Hit an die Spitze der Charts zu Weihnachten zu hieven. In Zeiten, in denen die Charts weitgehend irrelevant geworden sind, ist das Rennen um die 'Christmas No. 1' auf der Insel immer noch von großer Bedeutung für die Brit*innen. Moderator Piers Morgan schrieb auf X/Twitter, dass alle helfen sollten, den Weihnachtsklassiker 'Fairytale Of New York' zur Nr. 1 zu machen. Gleichzeitig zollte er dem Sänger Tribut, nannte ihn "eine irische Punk-Legende, genialen Pogues Sänger/Songtexter und einen der ganz Wilden."

Shane war im Dezember 2022 mit einer viralen Hirnentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden und verbrachte mehrere Monate auf der Intensivstation. Erst letzte Woche war Shane MacGowan aus dem St Vincent's Hospital in Dublin entlassen worden, nur gut eine Woche später starb der Star.

Bild: picture alliance / POP-EYE/Peng | POP-EYE/Peng