Werbung

Shannen Doherty: So beeinflusst der Krebs ihre Libido

Shannen Doherty credit:Bang Showbiz
Shannen Doherty credit:Bang Showbiz

Shannen Doherty spricht offen über den Einfluss ihrer Krebserkrankung auf ihre Libido.

Bei der US-amerikanischen Schauspielerin wurde erstmals im Jahr 2015 Brustkrebs diagnostiziert. Seitdem thematisiert die ehemalige ‚Charmed‘-Darstellerin ihren schwierigen Kampf gegen die Krankheit ohne jemals ein Blatt von den Mund zu nehmen. Im Podcast ‚Let’s Be Clear‘ gab sie jetzt unter anderem preis, wie der Krebs ihr Liebesleben beeinflusst. Doherty verrät: „Wenn du dich nicht wohl mit dir selbst fühlst, ist das ein Todesurteil für deine Libido. Aber wenn es dann tatsächlich deine Libido beeinflusst, wenn die Medikamente deine Libido hemmen, oder dazu führen, dass es nicht so angenehm ist, dann fühlt sich Sex nicht so gut an.“

Im April 2023 reichte der TV-Star die Scheidung von Kurt Iswarienko ein. Wie Shannen im Podcast-Gespräch weiter berichtet, habe sie zuvor lange Zeit erfolglos versucht, das Sexleben des Paares zu retten. Heute ist die 52-Jährige laut eigener Aussage langsam aber sicher wieder bereit für eine neue Beziehung. Allerdings habe sie nicht nur durch ihre Krebserkrankung mit Selbstzweifeln zu kämpfen. „Älter zu werden hat nicht nur Einfluss auf dein Äußeres", erklärt sie. „Es beeinflusst auch die Art wie dein Körper reagiert und auf Dinge anspricht. Wenn du noch die Krebsmedikamente dazu nimmst, oder die Chemo, dann schaltest du aus und dein Selbstbewusstsein leidet. Deine Identität schwindet."