Werbung

Sharon Osbourne: Sie bereut Diabetes-Diät nicht

Sharon Osbourne credit:Bang Showbiz
Sharon Osbourne credit:Bang Showbiz

Sharon Osbourne beharrt darauf, dass sie die Einnahme von Ozempic nicht bereut.

Die 71-jährige Reality-TV-Veteranin verlor etwa 18 Kilo, als sie anfing, das Medikament zur Gewichtsabnahme zu injizieren, das bei Hollywood-Stars, die Fett abbauen wollen, zu einem Hit geworden ist. Eigentlich ist Ozempic aber Medizin für Diabetiker, weshalb diese Methode stark umstritten ist.

Jetzt sagte Sharon, sie sei froh, es genommen zu haben, obwohl sie wieder eine vollere Figur haben möchte. In der ITV-Show ‚Loose Women‘ erklärte sie: „Ich bereue es nicht. Alles, was für mich von Bedeutung war, war: ‚Ich will es jetzt.‘ Die Injektionen, die ich bekommen habe, haben funktioniert, aber es scheint, dass ich jetzt nichts mehr anziehen kann.“ Sharon fügte hinzu, dass sie sich wünschte, sie könnte ihrem Körper wieder 4 bis 5 Kino hinzufügen. Das Zunehmen scheint im Moment aber gar nicht so leicht für sie zu sein.

Der ehemalige ‚Osbournes‘-Star gab im Mai zu, vier Monate lang Ozempic-Spritzen bekommen zu haben, um 14 Kilo abzunehmen, aber von schrecklichen Nebenwirkungen betroffen war. In der Sendung ‚The Talk‘ sagte sie: „Ich war ein paar Monate lang sehr krank. In den ersten Monaten war mir einfach nur übel. Jeden Tag war mir übel, mein Magen war verstimmt, was auch immer.“ Sechs Monate später enthüllte Sharon, dass sie weniger als 45 Kilo wog. Der ‚Daily Mail‘ sagte sie über ihren aktuellen Look: „Ich bin zu hager und kann kein Gewicht zunehmen. Ich will es, weil ich das Gefühl habe, zu dünn zu sein. Ich wiege weniger als 45 Kilo und will das gar nicht. Seid vorsichtig, was ihr euch wünscht.“