Werbung

Sharon Osbourne: Wer mit Ozempic abnimmt, muss sich nicht dafür schämen

Sharon Osbourne: Wer mit Ozempic abnimmt, muss sich nicht dafür schämen

Sharon Osbourne (70) spricht offen über das kontrovers diskutierte Abnehmmittel Ozempic, mit dem sie dieses Jahr 14 kg abnahm. Dafür müsse sich niemand schämen, erklärte sie.

Kein "schmutziges kleines Geheimnis"

"Wofür auch immer du dich entscheidest, es ist deine Wahl", betonte die Talkshow-Gastgeberin am Donnerstag (7. September). "Es ist kein schmutziges kleines Geheimnis, wenn du etwas genommen hast, um Gewicht zu verlieren, was völlig in Ordnung ist. Da müssen wir nicht flunkern." Die Britin hat zeit ihres Lebens mit Essstörungen gekämpft und gab an, Ozempic inzwischen nicht mehr zu nehmen. Stattdessen versucht sie, ihr Ziel im Auge zu behalten und "ein gesundes Gleichgewicht" zu bewahren. "Ich bin an einem Punkt, wo ich zu viel verliere, so dass ich versuchen muss, es zu halten", sagte sie. "Im meinem Leben, war ich mit 104 kg am schwersten, jetzt wiege ich unter 45. Und ich würde es gern bei 47,5 kg halten, weil ich zu mager bin."

Sharon Osbourne über den Kampf im Kopf

Die Ehefrau von Rockstar Ozzy Osbourne (74) verriet, dass sie in der Vergangenheit sehr mit ihrem Gewicht und ihrer Körperwahrnehmung gerungen habe. "Es ist ein Kopfding", sagte sie. "Manchmal habe ich gegessen, um mich zu bestrafen, und dann habe ich nicht gegessen, um zu beweisen, dass ich mein Leben unter Kontrolle habe. Ich habe es mit Sport versucht, aber dafür bin ich zu faul." Sie würde niemanden verurteilen, der zum Abnehmen auf Medikamente oder eine Operation setzen würde. "Was macht das schon", erklärte Sharon Osbourne, deren Podcast ‘The Osbournes’ am 12. September nach einer fünfjährigen Pause mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wird.

Bild: Sara De Boer/startraksphoto.com