Werbung

Sheila E.: 'We Are the World'-Produzenten

Sheila E. credit:Bang Showbiz
Sheila E. credit:Bang Showbiz

Sheila E. fühlte sich von den Produzenten von ‚We Are the World‘ hereingelegt.

Die 66-jährige Sängerin tat sich 1985 mit Michael Jackson und Lionel Richie sowie den Produzenten Quincy Jones und Michael Omartian für den Charity-Track zusammen. Sie erinnert sich aber daran, dass die Hintermänner des Tracks wussten, dass sie eng mit dem verstorbenen Megastar Prince befreundet war und versuchten, sie zu benutzen, um ihn ebenfalls ins Boot zu holen.

Gegenüber ‚Rolling Stone Music Now‘ sagte sie: „Lionel und Quincy sagten immer wieder: ‚Warum rufst du nicht Prince an?‘ Alle versuchten abwechselnd, mich dazu zu bringen, ihn anzurufen und ihn zum Mitmachen zu bringen. Ich dachte nur: ‚Wow, das waren alles meine Freunde. Das ist kaltblütig.‘“

Die ‚Droppin‘ Like Flies‘-Hitmacherin sang mit mehreren anderen Künstlern als Teil der USA For Africa-Supergroup, zu der auch Bruce Springsteen, Dionne Warwick, Diana Ross und die Jackson 5 gehörten, wie in einer neuen Dokumentation namens ‚The Greatest Night in Pop‘ dargestellt wird. Der Gesangsarrangeur Tom Bahler erinnerte sich daran, dass der ‚Hello‘-Hitmacher Lionel Richie vor der Aufnahme zwei spezifische Wünsche hatte: „Er sagte mir, er habe zwei Wünsche. Einer davon war, dass Lionel der erste war, der den Text geschrieben hat, also sollte er die erste Stimme sein, die wir hören. Dann, weil Michael hereinkam und sie es zusammen beendeten, sollte Michael den ersten Refrain singen. Und dann, das ist sein Humor, sagte er: ‚Und ich denke, du solltest Diana für die zweite Hälfte des ersten Refrains einbringen, weil manche Leute denken, dass sie dieselbe Person sind.‘“ Der Song verkaufte sich weltweit 20 Millionen Mal und ‚The Greatest Night in Pop‘ – das neue Interviews mit den Musikern dahinter enthält – ist jetzt auf Netflix zu sehen.