Werbung

Sitcom-Mastermind Chuck Lorre hat sich in Scheidung geeinigt

Chuck und Arielle Lorre im Jahr 2019. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)
Chuck und Arielle Lorre im Jahr 2019. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)

Chuck Lorre (71) und seine ehemalige Partnerin Arielle Lorre haben eine Abmachung ausgehandelt. Der Schöpfer von beliebten Sitcoms wie "The Big Bang Theory", "Young Sheldon" und "Two and a Half Men" sowie die Wellness-Influencerin haben sich auf die Bedingungen ihrer Scheidung geeinigt, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten.

Laut Gerichtsdokumenten, die dem "People"-Magazin vorliegen, soll Lorre angeblich insgesamt fünf Millionen US-Dollar an seine Ex-Partnerin zahlen, auch wenn es einen Ehevertrag gegeben habe. Ein Betrag von einer Million Dollar sei bei Vollstreckung des Urteils fällig, der Rest innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen, nachdem Arielle Lorre vollständig die Anwesen des Regisseurs, Produzenten und Drehbuchautors verlassen habe. Ein weiteres Ehegattenunterhalt werde demnach nicht fällig.

Der Hund bleibt bei ihm, aber sie hat ein Besuchsrecht

Immobilien, Kleidungsstücke oder auch Schmuckstücke sollen zudem im Besitz der jeweiligen Partei bleiben. Außerdem werde sich Chuck Lorre um Harvey, den Hund des Paares, kümmern. Die ehemalige Partnerin des 71-Jährigen habe aber ein "großzügiges Besuchsrecht".

Daneben soll es in der Abmachung der beiden eine Klausel geben, laut der keiner den anderen verunglimpfen darf - "weder schriftlich oder mündlich, öffentlich oder privat". Das gelte demnach unter anderem auch für Beiträge in den sozialen Medien, Bücher und Talkshow-Auftritte.

Das ehemalige Paar hatte im Sommer 2022 nach fast vier Ehejahren in einer gemeinsamen Erklärung gegenüber "Variety" die Trennung öffentlich gemacht. "Wir haben uns mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Respekt dazu entschieden, uns zu trennen", hieß es damals. Sie würden in verschiedene Richtungen weitergehen, "aber mit großer Liebe, Bewunderung und Dankbarkeit für die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben". Für den Produzenten war es die dritte Ehe. Von 1979 bis 1992 war Lorre mit Paula Smith verheiratet, es folgte eine Ehe mit der Schauspielerin Karen Witter (62) von 2001 bis 2010. Mit Smith hat er zwei gemeinsame Kinder.