Werbung

Sitz hoch, Rollo offen, Licht gedimmt: Sicherheitsvorschriften der Fluggesellschaften erklärt

Sitz hoch, Rollo offen, Licht gedimmt: Sicherheitsvorschriften der Fluggesellschaften erklärt

Von Auftritten prominenter Persönlichkeiten bis hin zu regelrechten Flashmobs - die Fluggesellschaften unternehmen alles, um sicherzustellen, dass die Passagiere den Sicherheitsanweisungen vor dem Flug zuhören.

Dennoch schalten viele von uns ab, sobald wir das Flugzeug betreten - und manche ignorieren die Regeln einfach.

Um Sie daran zu erinnern, warum die Sicherheitsrichtlinien der Fluggesellschaften wichtig sind, haben wir mit Flugpersonal und Sicherheitsexperten gesprochen, um einige der Gründe dafür zu erfahren.

Warum müssen Sie Ihren Sitz bei Start und Landung aufrecht halten?

Es gibt nichts Schlimmeres, als auf einem Flug seinen Sitzplatz einzunehmen, und der Vordermann legt den seinen sofort zurück.

Das ist nicht nur unhöflich, sondern kann auch gefährlich sein. Das Personal der Fluggesellschaften bittet die Passagiere, ihre Sitze beim Start und bei der Landung aufrecht zu halten, da dies die Zeiten sind, in denen die Wahrscheinlichkeit eines Notfalls am größten ist und nur wenig Zeit zur Vorbereitung bleibt.

Im Falle einer Notlandung oder Evakuierung hilft ein aufrechter Sitz den Passagieren hinter Ihnen, schnell aus ihren Sitzen zu kommen.

Wenn Sie Ihr Tablett verstauen, halten Sie den Weg für sich und die anderen Passagiere in Ihrer Reihe frei. Das ist auch der Grund, warum Sie Ihre Sachen unter dem Sitz vor Ihnen verstauen müssen.

Wenn Sie Ihre Jalousie öffnen, können Sie Gefahren draußen besser erkennen.
Wenn Sie Ihre Jalousie öffnen, können Sie Gefahren draußen besser erkennen. - Canva

Warum müssen Sie bei Start und Landung das Rollo öffnen?

Die Gründe für das Öffnen der Jalousie bei Start und Landung sind weniger offensichtlich, aber nicht weniger wichtig.

Diese Flugphasen sind die gefährlichsten, und offene Jalousien ermöglichen es den Flugbegleitern und Passagieren, eventuelle Probleme - wie z. B. einen Triebwerksbrand - sofort zu erkennen und das Flugdeck zu alarmieren.

Im Falle einer Notfallevakuierung kann die Besatzung sehen, ob es sicher ist, den Ausgang zu benutzen, und die Mitarbeiter draußen können die Situation in der Kabine beurteilen.

Außerdem können sich Ihre Augen an das Außenlicht anpassen, so dass Sie bei einer Evakuierung besser sehen können.

Warum wird das Licht vor dem Start und der Landung gedimmt?

Im Falle einer Notlandung könnte das Flugzeug in Dunkelheit getaucht werden.

"Die Lichter werden gedimmt, um die Nachtsicht im Falle einer Evakuierung zu verbessern", erklärt Jodie Jarvis, Trainerin für Sicherheits- und Notfallverfahren und Purser, gegenüber Euronews Travel.

Die Gewöhnung der Besatzung und der Passagiere an das schwache Licht sorgt dafür, dass sie besser sehen und das Flugzeug schnell verlassen können.

Wann ist es notwendig, die "Brace"-Position einzunehmen?

Bei einigen Sicherheitsvorführungen während des Fluges wird die "Brace"-Position gezeigt, die eingenommen werden soll, wenn sie die Besatzung dazu auffordert. In der Regel bedeutet dies, dass man sich nach vorne beugt, die Füße fest auf den Boden stellt, den Kopf so nah wie möglich an die Oberfläche hält, auf die er wahrscheinlich aufprallen wird - in der Regel den Vordersitz - und die Hände auf beiden Seiten des Kopfes ablegt.

"Diese Stützhaltung wird bei einer Notlandung eingenommen, vor allem um Trägheitsverletzungen zu vermeiden, die durch eine schnelle Beschleunigung oder Abbremsung des Gehirns entstehen", erklärt Jodie.

Bei Turbulenzen ist es normalerweise nicht nötig, sich derart abzustützen, es sei denn, sie sind sehr heftig.

"Sie wissen, dass Sie sich abstützen sollten, weil das Kabinenpersonal 'Brace' ruft oder Sie instinktiv das Bedürfnis verspüren, Ihren Kopf zu schützen und sich nach vorne zu lehnen", sagt Jodie.

Bei Turbulenzen sollte man sich anschnallen. Es ist nicht notwendig, den Sitz aufrecht zu stellen oder das Tablett wegzuräumen, da keine Evakuierung erwartet wird, aber Sie müssen eventuell Flüssigkeiten, die auslaufen könnten, oder Gegenstände, die herunterfallen könnten, sichern.

Warum müssen Sie Ihr Telefon in den Flugmodus versetzen?

Vor 2013 mussten Geräte wie Mobiltelefone bei Start und Landung vollständig ausgeschaltet werden.

Dann wurde die Vorschrift gelockert, um Telefone im Flugmodus zuzulassen. Diese Vorschrift wurde ursprünglich eingeführt, weil es möglich war, dass Telefonsignale die Funksignale des Cockpits und die interne Kommunikation mit der Flugsicherung stören könnten.

Es wurden strenge Tests durchgeführt, und die Flugsysteme wurden so konzipiert, dass sie diese Gefahr ausschließen. Da die Fluggesellschaften jedoch mit einem Übermaß an Vorsicht operieren, ist die Vorschrift nach wie vor in Kraft.

Da es nicht auszuschließen ist, dass neue, noch nicht getestete Technologien Auswirkungen haben könnten, wird den Fluggästen aus Sicherheitsgründen weiterhin empfohlen wird, den Flugmodus einzuschalten.

Warum sollten Sie bei einer Notfallevakuierung Ihre Tasche nicht mitnehmen?

Abgesehen von der offensichtlichen Notwendigkeit, das Flugzeug so schnell wie möglich zu evakuieren - innerhalb von 90 Sekunden, um genau zu sein - gibt es noch andere Gründe, warum Sie bei einem Notfall im Flugzeug nicht nach Ihrer Tasche oder anderen Gegenständen greifen sollten.

"Während einer Evakuierung könnte Ihr Handgepäck den Platz einer anderen Person beanspruchen, oder jemand könnte sich in ihm verheddern, über ihn stolpern, es könnte jemanden treffen und nicht zuletzt auch die Flucht-Rutsche auf irgendeine Weise durchstoßen oder beschädigen", sagt Jodie.

Fahrgäste, die hohe Absätze tragen, werden ebenfalls gebeten, diese bei einer Notevakuierung auszuziehen, da die Gefahr besteht, dass sie die Rutsche beschädigen. Es ist auch nicht ratsam, während eines Fluges Flip-Flops zu tragen, da diese nicht die stabilsten Schuhe für eine Evakuierung sind.