Werbung

Skilanglauf: Moch verpasst Top-Ergebnis im Massenstart

Skilanglauf: Moch verpasst Top-Ergebnis im Massenstart
Skilanglauf: Moch verpasst Top-Ergebnis im Massenstart

Skilanglauf-Aufsteiger Friedrich Moch hat beim deutschen Heim-Weltcup in Oberhof eine Spitzenplatzierung im Klassik-Massenstart über 20 km deutlich verpasst. Der 23 Jahre alte Allgäuer kam als bester Deutscher am Grenzdadler auf den 16. Platz. Den Sieg sicherte sich wie im Sprint am Vortag der Norweger Erik Valnes.

Moch (Isny) hatte nach einem packenden Rennen zwar nur 9,5 Sekunden Rückstand auf Sieger Valnes, in der Schlussphase konnte er sich im Positionskampf aber anders als zuletzt bei der Tour de Ski nicht entscheidend behaupten. Moch hatte bei der Tour um den Jahreswechsel als Gesamtzweiter geglänzt, es war das erste deutsche Podium beim Etappenrennen nach 15 Jahren.

Teamsprint-Olympiasieger Valnes führte wie am Vortag einen norwegischen Vierfach-Triumph an, setzte sich diesmal vor Martin Löwström Nyenget (+0,9 Sekunden) und Paal Golberg (+1,6) durch. Zweitbester Deutscher war Florian Notz (Römerstein) auf Platz 22.