Werbung

Skisprung-Star erwägt Karriereende

Skisprung-Star erwägt Karriereende
Skisprung-Star erwägt Karriereende

Skisprung-Weltmeisterin Katharina Schmid denkt über ein Karriereende schon nach der laufenden Saison nach. „Ich habe mich noch nicht entschieden. Ich schaue mal, was mir sonst noch so im Frühjahr einfällt. Und dann werde ich das ganz in Ruhe entscheiden“, sagte die 27-Jährige im Podcast „Ski Happens“ und fügte an: „Hättest Du mich am Anfang des Winters gefragt, hätte ich gesagt: Das ist mein letzter Winter.“

Schmid hatte bei der WM 2023 in Planica noch unter ihrem Mädchennamen Althaus drei von vier möglichen Goldmedaillen geholt, bei Olympia war sie 2018 und 2022 Zweite geworden.

„Ich kann mich noch nicht ganz lösen. Es macht gerade zu viel Spaß, als dass ich sage: Ich lass es nach der Saison sein. Ich kann jetzt nicht fix sagen, dass ich aufhöre“, sagte Schmid, die wenige Wochen nach der WM geheiratet hatte.

Gedanken über ihre Zukunft hat Schmid sich bereits gemacht. "Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, Trainerin zu werden. Ich werde auch im Frühling meinen C-Trainerschein machen", sagte die Allgäuerin.