Werbung

Nach Skiunfall: Arabella Kiesbauer hat Operation "gut überstanden"

Arabella Kiesbauer erholt sich von einer Bein-OP. (Bild: imago images/K.Piles)
Arabella Kiesbauer erholt sich von einer Bein-OP. (Bild: imago images/K.Piles)

Arabella Kiesbauer (53) hat sich nach ihrem Skiunfall in Kitzbühel erneut bei ihren Instagram-Followern gemeldet. In einem Posting erklärte die Moderatorin am Mittwoch (22. Februar): "Zwei Stunden Operation gut überstanden - langsam werde ich wieder richtig munter."

Ab heute gelte ihre volle Konzentration der Heilung "meines frisch verschraubten Knies". Kiesbauer veröffentlichte dazu ein Bild, das sie im Krankenhausbett mit einem Lächeln im Gesicht und zwei nach oben gestreckten Daumen zeigt. Die Moderatorin verriet des Weiteren in den Hashtags, dass sie sich eine Tibiakopffraktur, also einen Bruch des Schienbeinkopfes, zugezogen hatte.

Fotos zeigen Kiesbauer direkt nach dem Skiunfall

Die 53-Jährige hatte zuvor ihren Instagram-Followern bereits von ihrem Unfall auf der Skipiste berichtet. "Vielen Dank an die kompetente Bergrettung", schrieb die Moderatorin vor wenigen Tagen unter anderem zu einem kurzen Clip mit Bildern, die sie in Skimontur und mit geschientem Bein auf einer Rettungstrage zeigen.

"Einen Sonnenschein haut halt nix um - auch nicht ein komplizierter Bruch", erklärte sie zudem am vergangenen Dienstag in einem weiteren Post. "Heute werde ich noch operiert. Ab morgen bin ich dann noch mehr wert mit den ganzen Metallteilen im Bein", witzelte sie und bedankte sich für "die zahlreichen Genesungswünsche". Auf dem dazugehörigen Foto war Kiesbauer auf einem Stuhl sitzend mit Gips-Bein zu sehen.