Werbung

Snowboarderin Morgan gewinnt Silber bei den X-Games

Snowboarderin Morgan gewinnt Silber bei den X-Games
Snowboarderin Morgan gewinnt Silber bei den X-Games

Snowboarderin Annika Morgan hat bei den prestigeträchtigen X-Games den größten Erfolg ihrer Karriere eingefahren. Die 21-Jährige aus Miesbach gewann im amerikanischen Wintersportort Aspen die Silbermedaille im „Knuckle Huck“. In diesem Wettbewerb zeigen die Athletinnen Tricks, die nach Kreativität, Schwierigkeit und Stil bewertet werden.

Morgan musste sich nur der Japanerin Kokomo Murase geschlagen geben. Im olympischen Big-Air-Wettbewerb belegte sie Platz fünf, die 19-Jährige Murase schrieb Snowboard-Geschichte: Sie landete als erste Frau einen Frontside 1440. Außerdem gewann sie als erste Frau seit 1997 drei Medaillen bei den X-Games (zweimal Gold, einmal Silber).

Auch Ski-Freestyle-Star Eileen Gu präsentierte sich stark. Die chinesische Doppel-Olympiasiegerin gewann Gold in der Halfpipe, Sabrina Cakmakli belegte Platz acht. Die zweimalige Snowboard-Olympiasiegerin Chloe Kim (USA) zeigte als erste Frau in der Halfpipe einen 1260 und stellte mit ihrer siebten Goldmedaille den Disziplin-Rekord ihrer Mentorin Kelly Clark ein.