Werbung

Sophia Thomalla und Alexander Zverev: Liebe trotz großer Unterschiede

Sophia Thomalla gibt bei RTL+ Einblicke in ihr Beziehungsleben mit Alexander Zverev. (Bild: imago images/Pressefoto Baumann)
Sophia Thomalla gibt bei RTL+ Einblicke in ihr Beziehungsleben mit Alexander Zverev. (Bild: imago images/Pressefoto Baumann)

Seit Ende 2021 ist Sophia Thomalla (33) mit dem derzeit besten deutschen Tennisspieler Alexander Zverev (25) liiert. Die neue Dokumentation "Zverev - Der Unvollendete" (ab 19. März auf RTL+) bietet jetzt einen interessanten Einblick in Kennenlernen und Beziehungsalltag des schillernden Promi-Paares.

Kennengelernt hätten sich die beiden über gemeinsame Freunde, wie der ATP-Profi in der Doku verrät. Dann, so Thomalla, sei alles "sehr schnell" gegangen. "Manchmal spricht man miteinander und denkt: 'Joah, kann was werden'. Und dann entsteht es auf einmal plötzlich", so die 33-Jährige wörtlich.

Sophia Thomalla: "Zwei besonders krasse Lebensmodelle, die aufeinandertreffen"

Bislang hat die Liebe allen Unterschieden zum Trotz gehalten. Denn Thomalla beschreibt ihren eigenen Alltag in "Zverev - Der Unvollendete" als "alles andere als kontinuierlich", während Tennisprofi Zverev nur durch Disziplin und hartes Training zum Erfolg kommen könnte. "Es sind ja zwei besonders krasse Lebensmodelle, die aufeinandertreffen", resümiert die Schauspielerin, deshalb würden die beiden "die simpelsten Sachen miteinander" genießen, "so doof es klingt".

Alexander Zverev hat immer ein offenes Ohr für seine Liebste

Auch ganz neue Seiten am als verschlossen geltenden Tennisprofi kommen in "Zverev - Der Unvollendete" zum Vorschein. "Er ist auf jeden Fall sehr, sehr emotional privat", verrät Partnerin Thomalla, um hinzuzufügen: "Ich brauche keinen Versorger. Ich brauche jemanden, bei dem ich 24 Stunden anrufen kann und mich auskotzen kann. Und das kann er sehr gut".