Werbung

Sophie Turner: Scheidung von Joe Jonas "reaktiviert"

Sophie Turner: Scheidung von Joe Jonas "reaktiviert"

Es war eine Weile still um Sophie Turner (28) und Joe Jonas (34), nachdem er im September die Scheidung eingereicht hatte. Die Ehe sei "unwideruflich zerrüttet" hieß es in der Begründung. Dabei hatten die Schauspielerin ('Game Of Thrones') und der Sänger der Jonas Brothers erst 2019 mit großem Pomp geheiratet.

Mediation ist gescheitert

Die Scheidungsformalitäten lagen jetzt jedoch eine Weile auf Eis, während das Paar versuchte, per Mediation eine Einigung über das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder zu erzielen. Diese Einigung ist gescheitert, und jetzt hat Sophie den Scheidungsprozess "reaktiviert". Sie hat das Gericht um die Auflösung der Ehe gebeten. Hier wird auch entschieden werden, wer das Sorgerecht für die beiden Mädchen Willa (3) und Delphine (17 Monate) bekommt. Die Mediation lief unter Ausschluss der Öffentlichkeit, doch jetzt können alle Einzelheiten des Falles bekannt gemacht werden.

Sophie Turner will das Sorgerecht - Joe Jonas auch

Sophie Turner möchte gern, dass ihre beiden Mädchen mit ihr in ihrer britischen Heimat leben, während Joe Jonas sich bemüht, sie bei sich in den USA zu behalten. Im letzten Jahr hatte die Schauspielerin Klage gegen ihren Mann erhoben und ihn der Kindesentführung beschuldigt: Er habe internationales Recht verletzt, als er seinen Kindern versagte, zu ihrer Mutter zu reisen. Diese Klage zog sie später zurück. Beide Parteien sind wieder neu liiert: Joe soll mit Model Stormi Bree zusammen sein, Sophie Turner hat sich angeblich in den Geschäftsmann Peregrine Pearson verliebt.

Bild: Jeffrey Mayer/JTMPhotos/Media Punch/INSTARimages.com/Cover Images