Werbung

Spannende CHL-Gruppen ausgelost

Spannende CHL-Gruppen ausgelost
Spannende CHL-Gruppen ausgelost

Die deutschen Eishockey-Teams Red Bull München, ERC Ingolstadt und Adler Mannheim dürfen sich in der Champions Hockey League auf spannende Begegnungen freuen. Meister München und der unterlegene DEL-Finalist Ingolstadt treffen unter anderem auf den zehnmaligen schwedischen Meister Färjestad Karlstad, die Adler müssen sich mit Titelverteidiger Tappara Tampere messen. Das ergab die Auslosung am Rande der Weltmeisterschaft am Mittwoch im finnischen Tampere.

"Für uns stehen in der Vorrunde sechs hochinteressante Partien mit sehr unterschiedlichen Spielweisen auf dem Programm", sagte Münchens Trainer Toni Söderholm.

Die reguläre Saison der Eishockey-Königsklasse startet am 31. August erstmals mit einem neuen Format. Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften wurde von 32 auf 24 reduziert, jedes Teams spielt zunächst gegen sechs verschiedene Gegner, statt einzelnen Gruppen gibt es eine Gesamttabelle.

Die besten 16 Mannschaften qualifizieren sich für das Achtelfinale, in den Play-offs gibt es jeweils ein Hin- und Rückspiel. Das Endspiel steigt am 20. Februar 2024. Die Gegner der deutschen Teams in der Übersicht:

Red Bull München: Rauman Lukko (Finnland),  HC Ocelari Trinec (Tschechien), HC Innsbruck (Österreich), Färjestad Karlstad (Schweden), HC Kosice (Slowakei), HC Vitkovice Ridera (Tschechien)

ERC Ingolstadt: Växjö Lakers (Schweden), Red Bull Salzburg (Österreich), Färjestad Karlstad (Schweden), HC Dynamo Pardubice (Tschechien), HC Vitkovice Ridera (Tschechien), Rouen Dragons (Frankreich)

Adler Mannheim: Red Bull Salzburg (Österreich), Tappara Tampere (Finnland), HC Bozen (Italien), Rauman Lukko (Finnland), Rouen Dragons (Frankreich), HC Kosice (Slowakei)