Werbung

"Spielräume" - Kulturfestival im Deutschen Fußballmuseum

"Spielräume" - Kulturfestival im Deutschen Fußballmuseum
"Spielräume" - Kulturfestival im Deutschen Fußballmuseum

Mit dem Fußball-Kulturfestival "Spielräume" wird das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund die Europameisterschaft im Sommer begleiten. Etwa 60 Veranstaltungen und eine immersive Ausstellung erwarten die Besucher ab April.

Im Rahmen des Festivals, das am 11. April beginnt und mit dem EM-Finale am 14. Juli endet, wird es verschiedene Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Film oder Musik geben. Highlight soll das Theaterstück "Die Nacht von Sevilla" werden, in dem das WM-Halbfinale 1982 zwischen Deutschland und Frankreich in einer multimedialen Leseinszenierung aufgeführt wird. Mit dabei sein wird auch der damalige Torwart Toni Schumacher.

"Mit unserem Festivalprogramm möchten wir eine kulturelle Brücke zum Fußball schlagen und einen Schwerpunkt auf Kunstprojekte europäischer Künstlerinnen und Künstler legen", sagte Museumsdirektor Manuel Neukirchner. Weitere Veranstaltungen sind eine Soccer-Slam-EM und ein Auftritt des Streichquartetts der Dortmunder Philharmoniker. Diese werden das Gruppenspiel Spanien-Italien "kommentieren".

Die immersive Ausstellung, die den Namen "In Motion - Art & Football" trägt, zeigt mehr als 100 Kunstwerke teils namhafter Künstler mit Bezug zum Fußball. Die Idee hinter der Ausstellung sei, dass jede teilnehmende Nation der EURO mit mindestens einem Künstler vertreten sei, teilte das Museum mit. Auch Bilder von Banksy, Rene Margritte und Salvador Dali werden zu sehen sein.