Werbung

Sport-Club Freiburg II: Punkte müssen her

Sport-Club Freiburg II: Punkte müssen her
Sport-Club Freiburg II: Punkte müssen her

Der SC Verl will nach fünf Spielen ohne Sieg bei der Reserve des Sport-Club Freiburg endlich wieder einen Erfolg landen. Bei SpVgg Unterhaching gab es für den Sport-Club am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:1-Niederlage. Das letzte Ligaspiel endete für Verl mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den 1. FC Saarbrücken. Ein Tor machte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied. Der SC Verl siegte mit 3:2.

Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite ziert Freiburg II das Tabellenende der 3. Liga. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem der Heimmannschaft zu sein, wie die Kartenbilanz (55-4-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Die Offensive des Sport-Club Freiburg II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die bisherige Ausbeute des Sport-Club: zwei Siege, vier Unentschieden und 16 Niederlagen. Freiburg II entschied kein einziges der letzten zwölf Spiele für sich.

Bei Verl präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (40). Der Gast rangiert mit 33 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus. Wer den SC Verl als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 53 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Siebenmal ging Verl bislang komplett leer aus. Hingegen wurde neunmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen sechs Punkteteilungen. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Der SC Verl kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Verl, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des SC Verl erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des Sport-Club Freiburg II.