Werbung

1. FSV Mainz 05 seit elf Spielen ohne Sieg

1. FSV Mainz 05 seit elf Spielen ohne Sieg
1. FSV Mainz 05 seit elf Spielen ohne Sieg

Am Sonntag verbuchte der VfB einen 3:1-Erfolg gegen Mainz. Als Favorit rein – als Sieger raus. Stuttgart hat alle Erwartungen erfüllt. Im Hinspiel hatte das Heimteam einen 3:1-Sieg für sich reklamiert.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Maximilian Mittelstädt für den VfB Stuttgart zur Führung (47.). Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Jamie Leweling vor 52.005 Zuschauern ins Netz. Mit der Führung für den VfB ging es in die Halbzeitpause. Der 1. FSV Mainz 05 kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Dominik Kohr, Merveille Papela und Jessic Ngankam standen jetzt Leandro Barreiro, Jae-sung Lee und Marco Richter auf dem Platz. Wenig später kamen Serhou Guirassy und Josha Vagnoman per Doppelwechsel für Leweling und Pascal Stenzel auf Seiten von Stuttgart ins Match (62.). Undav versenkte die Kugel mit dem rechten Fuß zum 3:0 für den VfB Stuttgart (73.). Für das 1:3 des FSV zeichnete Ludovic Ajorque verantwortlich (76.). In den 90 Minuten war der VfB im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Mainz und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Stuttgart stabilisiert nach dem Erfolg über den 1. FSV Mainz 05 die eigene Position im Klassement. Offensiv konnte dem VfB Stuttgart in der Bundesliga kaum jemand das Wasser reichen, was die 49 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der VfB sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und sechs Niederlagen dazu.

Der FSV besetzt mit zwölf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front kommt Mainz nicht zur Entfaltung, sodass nur 16 erzielte Treffer auf das Konto des Gasts gehen. Der 1. FSV Mainz 05 musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FSV insgesamt auch nur einen Sieg und neun Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit 43 Punkten auf der Habenseite herrscht bei Stuttgart eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei Mainz nach elf Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Am nächsten Samstag reist der VfB Stuttgart zum SV Darmstadt 98, zeitgleich empfängt der 1. FSV Mainz 05 den FC Augsburg.