Werbung

1860 bleibt in der Rückrunde ohne Sieg

1860 bleibt in der Rückrunde ohne Sieg
1860 bleibt in der Rückrunde ohne Sieg

Mit 0:1 verlor 1860 am vergangenen Samstag zu Hause gegen Viktoria. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Durch das 1:1 im Hinspiel war es keinem der beiden Teams gelungen, einen Sieg für sich zu verbuchen.

Ehe es in die Kabinen ging, markierte David Philipp das 1:0 für Vikt. Köln (41.). Zur Pause wussten die Gäste eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Anstelle von Leandro Morgalla war nach Wiederbeginn Christopher Lannert für den TSV 1860 München im Spiel. Olaf Janßen setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel André Becker und Hamza Saghiri auf den Platz (77.). Letztendlich gelang es 1860 im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war der FC Viktoria Köln die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Die Rückrunde verlief für den TSV 1860 München bisher nicht besonders gut. In den sechs Spielen siegte das Heimteam noch kein einziges Mal. Mit zehn Siegen weist die Bilanz der Mannschaft von Trainer Maurizio Jacobacci genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei 1860. Von 15 möglichen Zählern holte man nur zwei.

Neun Siege, acht Remis und acht Niederlagen hat Viktoria derzeit auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für Vikt. Köln, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Viktoria Köln in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz.

Der TSV 1860 München tritt am kommenden Samstag beim MSV Duisburg an, Viktoria empfängt am selben Tag den FSV Zwickau.