Werbung

1860 muss punkten

1860 muss punkten
1860 muss punkten

Nach zuletzt sechs Partien ohne Sieg soll die Formkurve des TSV 1860 München am Samstag gegen den MSV Duisburg wieder nach oben zeigen. Die Zebras strichen am Sonntag drei Zähler gegen VfB Oldenburg ein (3:2). Die neunte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für 1860 gegen den FC Viktoria Köln. Im Hinspiel verbuchte der Gast einen 4:1-Kantersieg. Kann der TSV 1860 München den Coup im Rückspiel wiederholen?

Die Heimbilanz von Duisburg ist ausbaufähig. Aus zwölf Heimspielen wurden nur 14 Punkte geholt. Die bisherige Ausbeute der Gastgeber: acht Siege, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für das Team von Trainer Torsten Ziegner – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Leistungskurve von 1860 zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit sechs Spielen auf den nächsten Sieg.

Die Elf von Maurizio Jacobacci hat den MSV Duisburg im Nacken. Die Zebras liegen im Klassement nur fünf Punkte hinter dem TSV 1860 München.

Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?