Werbung

Hartenstein mit irrer Rebound-Show

Hartenstein mit irrer Rebound-Show
Hartenstein mit irrer Rebound-Show

Was für ein Gala-Auftritt! NBA-Profi Isaiah Hartenstein hat mit den New York Knicks als Macht unter den Körben den nächsten Sieg in der US-Basketball-Profiliga gefeiert.

Nach einer Aufholjagd schlug das Team aus dem Big Apple die Indiana Pacers mit 109:105, beim neunten Erfolg in Serie gelangen dem Deutsch-Amerikaner starke 19 Rebounds und zwölf Punkte.

Dem 25-Jährigen fehlte im Madison Square Garden nur ein weiterer Rebound zur 20er-Marke, die er in dieser Saison schon zweimal erreicht hatte. In seinem 47. Einsatz in dieser Saison stand Hartenstein zum 21. Mal in der Startformation der Knicks, die in Jalen Brunson (40 Punkte) ihren Topscorer hatten.

New York machte gegen Indiana einen 15-Punkte-Rückstand wett und ist im Osten mit jetzt 32 Siegen und 17 Niederlagen Dritter.

Vorn liegen weiter die Boston Celtics (37:12) - trotz einer Enttäuschung im Duell der Rekordmeister. Den ohne die Superstars LeBron James und Anthony Davis angetretenen Los Angeles Lakers unterlagen die Celtics überraschend 105:114. Austin Reaves war mit 32 Punkten Topwerfer bei LA.

NBA-Rekordscorer James fehlte den Lakers wegen Knöchelproblemen, Davis plagen Schmerzen in der Hüfte und an der Achillessehne.