Werbung

Nach 27 Sekunden! Skurrile Gelbe in England

Nach 27 Sekunden! Skurrile Gelbe in England
Nach 27 Sekunden! Skurrile Gelbe in England

Burnley-Profi Dara O‘Shea hat am Sonntag gegen Bournemouth wohl eine der kuriosesten gelben Karten überhaupt erhalten. Der Innenverteidiger sah bereits 27 Sekunden nach Anpfiff den gelben Karton.

Der irische Verteidiger war gleich zu Beginn im Mittelpunkt des Spielgeschehens, nachdem er den Spielball aus den Händen seines Gegners beförderte. Der Ball war für einen frühen Einwurf für Bournemouth aus dem Spiel gegangen. Als Solanke das Spielgerät schnell nehmen wollte und ihn über seinem Kopf hielt, sprang O‘Shea plötzlich hoch und köpfte ihn aus seinen Händen.

Der Verteidiger von Burnley versuchte sich zu entschuldigen und tat so, als sei es ein Unfall. Aber Schiedsrichter David Coote hatte kein Erbarmen und zeigte den gelben Karton.

Spott für frühe Gelbe Karte

Im Netzt bekam der Burnley-Mann danach viel Spott ab. „Das könnte die dümmste gelbe Karte sein, die ich je gesehen habe“, sagte ein verärgerte Fan danach bei SKY Sports.

Clinton Morrison kommentierte auf BBC 5 Live: „Warum würdest du dich so früh verwarnen lassen? Es ist eine dumme Entscheidung, unglaublich.“

Durch die 0:2-Niederlage gegen die „Cherries“ steht Burnley weiterhin auf dem 19. Tabellenplatz in der Premier League. Dies würde den sicheren Abstieg bedeuten.