Werbung

Last-Minute-Wahnsinn: Big Point für Ulm

Last-Minute-Wahnsinn: Big Point für Ulm
Last-Minute-Wahnsinn: Big Point für Ulm

Das Schneckenrennen an der Spitze der 3. Fußball-Liga geht weiter. Zum dritten Mal nacheinander blieben am 28. Spieltag Tabellenführer Jahn Regensburg (1:3 bei Waldhof Mannheim) und der bisherige Topverfolger Dynamo Dresden (0:1 beim Halleschen FC) sieglos. Nutznießer war Aufsteiger SSV Ulm, der durch ein spätes 1:0 (0:0) bei 1860 München vom Relegationsrang an Dresden vorbei auf den zweiten Aufstiegsplatz kletterte.

Zweitliga-Absteiger Regensburg verspielte bei Kellerkind Waldhof Mannheim eine 1:0-Pausenführung. Der Herbstmeister wartet nun schon seit vier Spielen (ein Punkt) auf ein Erfolgserlebnis.

Dresden nutzte Regensburgs abermalige Schwäche nicht zur Rückkehr an die Spitze. Die Sachsen verloren das Ostduell bei Abstiegskandidat Hallescher FC mit 0:1 (0:0). Dynamo fiel aus der direkten Aufstiegszone.

Denn Ulm rückte nach seinem Überzahlerfolg bei den Löwen in der Nachspielzeit auf Rang zwei vor. Die Spatzen beendete gleichzeitig Münchens Siegesserie von vier Erfolgen nacheinander und sorgten damit für die erste Niederlage der Bayern nach dem Jahreswechsel.

Hinter dem Spitzentrio verkürzte Verfolger Preußen Münster seinen Rückstand auf den Relegationsplatz um einen Punkt auf nur noch vier Zähler. Der nach der Winterpause noch ungeschlagene Aufsteiger feierte bei Erzgebirge Aue mit 3:2 (2:1) seinen vierten Erfolg in Serie.