Werbung

Handballer sorgen für Top-Quote

Handballer sorgen für Top-Quote
Handballer sorgen für Top-Quote

Der zweite EM-Sieg der deutschen Handballer hat dem ZDF erneut eine Top-Quote beschert. Die Partie gegen Nordmazedonien (34:25) sahen 7,38 Millionen Menschen, der Marktanteil betrug 24,2 Prozent.

Damit reichte das DHB-Team, das sich durch den Erfolg vorzeitig den Einzug in die Hauptrunde sicherte, fast an den parallel in der ARD laufenden „Tatort“ (8,75 Millionen/28,1 Prozent) heran. Bereits zur Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr betrug die Reichweite 5,25 Millionen (19,9 Prozent).

Scholz bedankt sich bei Handballern

Bundeskanzler Olaf Scholz bedankte sich bei den deutschen Handballern "für die Begeisterung, die ihr mit zwei deutlichen Auftaktsiegen für diese Heim-EM und den Sport ausgelöst habt". Der SPD-Politiker hatte die Partie am Sonntagabend unter den 13.571 Zuschauern in der ausverkauften Berliner Mercedes-Benz Arena vor Ort verfolgt. "Ich habe heute das Handball-Nationalteam beim Spiel gegen Nordmazedonien von der Tribüne aus angefeuert", schrieb der Regierungschef auf Instagram: "Die Atmosphäre war fantastisch."

Bereits die erste Auftaktpartie am vergangenen Mittwoch gegen die Schweiz (27:14) hatten 7,6 Millionen Menschen (28,8 Prozent) im ZDF gesehen. Am Dienstagabend geht es zum Abschluss der Vorrunde gegen Rekordweltmeister Frankreich (20.30 Uhr/ARD und Dyn).