Werbung

Goggia im Abfahrtstraining vorne

Goggia im Abfahrtstraining vorne
Goggia im Abfahrtstraining vorne

Skirennläuferin Kira Weidle (Starnberg) hat bei der WM in Frankreich Bekanntschaft mit der Abfahrtspiste geschlossen. Beim ersten Trainingslauf für das Rennen am Samstag (11.00 Uhr/ZDF und Eurosport) auf der Piste Roc de Fer in Meribel belegte die WM-Zweite von 2021 den noch wenig aussagekräftigen Rang 14.

Schnellste bei der ersten Trainingsfahrt einen Tag vor dem WM-Rennen im Super-G (Mittwoch, 11.30 Uhr/ZDF und Eurosport) war "Speed Queen" Sofia Goggia. Die Italienerin lag vor ihrer Teamkollegin Elena Curtoni (+0,26 Sekunden) und Ex-Weltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien (+0,44). Weidle hatte auf Goggia einen Rückstand von 1,24 Sekunden. Emma Aicher (Mahlstetten) belegte Rang 26 (+2,40).

Die verpflichtenden Trainingsläufe vor einem Abfahrtsrennen dienen in erster Linie dem Kennenlernen der Strecke. Auf den Wettbewerb selbst haben sie keinen direkten Einfluss.