Werbung

Barny Boatman wird ältester EPT-Champion aller Zeiten

Barny Boatman wird ältester EPT-Champion aller Zeiten
Barny Boatman wird ältester EPT-Champion aller Zeiten

Der britische Poker-Veteran Barny Boatman errang den Sieg beim €5.300 Main Event der European Poker Tour Paris 2024. Nach sechs Tagen Spiel setzte er sich in einem Feld von 1.747 Teilnehmern durch – das größte EPT-Teilnehmerfeld außerhalb von Barcelona. Boatman, mit 68 Jahren der älteste Spieler, der jemals dieses Turnier gewonnen hat, sicherte sich €1.287.800.

Der zeitlose Boatman übertraf Uri Gilboa, der sieben Jahre jünger war, als er 2019 bei der EPT in Sochi gewann. Boatman war einer der wenigen Spieler – wenn nicht sogar der einzige – im Feld des EPT Paris Main Events, der die allerersten Anfänge der EPT miterlebte, da er seit der ersten Saison auf der Tour spielte. Heute feierte er den größten Erfolg seiner Karriere.

„Das fühlt sich unwirklich an. Es ist bei Weitem das größte Ergebnis, das ich im Poker erzielt habe, nichts kommt da ran“, sagte er im Interview nach dem Sieg. Der siebenstellige Gewinn brachte Boatman fast $5,5 Millionen an Live-Turniereinnahmen ein und platzierte ihn auf dem 13. Platz der englischen Allzeit-Geldrangliste.

„Ich bin einfach sehr glücklich. Ich war in einigen Finals, wo ich es nie ganz geschafft habe. Alles, was nötig war, war, dass ich wie ein Gott spiele, besonders im Dreierfinale.“

Er ist der 18. britische Spieler, der das EPT-Podest erreicht hat, und der erste seit Ian Hamilton, der vor 14 Monaten in London gewann. Das Vereinigte Königreich kann nun 19 Titel vorweisen, wobei Victoria Coren Mitchell zwei davon hält.

„Es ist ein fantastisches Turnier. Man kann nur sein Spiel spielen und hoffen, dass es an der Zeit ist“, sagte der neueste EPT-Champion.

Das EPT Paris 2024 Main Event zog 1.224 Spieler aus 69 Ländern an, deren 1.747 Buy-Ins (ein Rebuy war erlaubt) das sechstgrößte Feld in der EPT-Geschichte bildeten. Die Top 255 Finisher teilten sich gewaltige €8.385.600 an Preisgeld.