Werbung

Bayer im Aufwärtstrend

Bayer im Aufwärtstrend
Bayer im Aufwärtstrend

Bayer 04 Leverkusen will die Erfolgsserie von vier Siegen gegen die Borussia ausbauen. Zuletzt kam Bayer zu einem 3:2-Erfolg über RB Leipzig. Die achte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Gladbach gegen den FC Augsburg. Das Hinspiel ging 3:0 zugunsten von Leverkusen aus.

Angesichts der guten Heimstatistik (8-1-0) dürften die Gastgeber selbstbewusst antreten. Bayer 04 Leverkusen belegt mit 48 Punkten den ersten Tabellenplatz. Prunkstück von Bayer ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 14 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen Leverkusen (15-3-0) noch ausrichten kann. Mit vier Siegen in Folge ist Bayer 04 Leverkusen so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Auf fremden Plätzen läuft es für Borussia Mönchengladbach bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Borussia schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 38 Gegentore verdauen musste. Die volle Punkteausbeute sprang für Gladbach in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Besonderes Augenmerk sollte Borussia Mönchengladbach auf die Offensive von Bayer legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Die Borussia scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 37, eine und eine Rote Karte aufweist.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Leverkusen. Gladbach hat also eine harte Nuss zu knacken.