Werbung

Bayern schrammt an Barca-Coup vorbei

Bayern schrammt an Barca-Coup vorbei
Bayern schrammt an Barca-Coup vorbei

Ohne Trainer Andrea Trinchieri haben die Basketballer des FC Bayern auch das zweite Spiel auf ihrer Spanien-Tour verloren. Im EuroLeague-Duell beim FC Barcelona zog der Bundesligist aus München unglücklich mit 70:72 (33:34) den Kürzeren, Trinchieri fehlte kurzfristig wegen eines Trauerfalls in der Familie.

Im Palau Blaugrana übernahm die Verantwortung an der Seitenlinie Adriano Vertemati, der Assistenzcoach seines italienischen Landsmanns Trinchieri sah eine spannende Partie. Mitte des letzten Viertels setzte sich Barca erstmals mit zehn Punkten ab (61:51/34. Minute), ehe die Gäste um Topscorer Nick Weiler-Babb (15 Punkte) mit einem 7:0-Lauf verkürzten und dann ausglichen (70:70/39.).

Cory Higgings traf 21 Sekunden vor Schluss zum 72:70 für die Katalanen, Ognjen Jaramaz setzte mit der Schlusssirene den Dreierversuch zum möglichen Bayern-Sieg klar vorbei. Nach der 14. Niederlage im 23. Saisonspiel stehen die Münchner weiter im unteren Tabellendrittel. Am Dienstag hatte der deutsche Vizemeister bei Valencia Basket verloren (73:82).