Werbung

Meister vor Playoff-Aus! ALBA verliert erneut

Meister vor Playoff-Aus! ALBA verliert erneut
Meister vor Playoff-Aus! ALBA verliert erneut

Titelverteidiger ALBA Berlin hat im Play-off-Viertelfinale der Basketball Bundesliga (BBL) gegen ratiopharm Ulm auch sein zweites Heimspiel verloren und steht vor dem Aus.

In Spiel drei musste sich der deutsche Meister mit 81:93 (46:53) geschlagen geben, damit steht es in der Best-of-five-Serie 1:2. Ulm hat jetzt zwei Matchbälle, den ersten am Mittwoch in eigener Halle.

Sein Team habe mit Angst gespielt und die Emotionen nicht kontrollieren können, sagte ALBA-Trainer Israel Gonzalez bei MagentaSport: „Jetzt kommt ein Do-or-Die-Spiel. Wir müssen versuchen, besser zu sein.“

ALBA von Caboclo entzaubert

Bester Werfer der Berliner, die zum Auftakt in der Mercedes-Benz Arena untergegangen waren (64:88) und danach in Ulm gewannen (91:77), war Jaleen Smith mit 17 Punkten. Als Topscorer der Gäste kam Bruno Caboclo auf 22 Punkte.

Allerdings musste Ulm schon früh einen Rückschlag hinnehmen. Nach gerade einmal sechs Minuten Spielzeit musste Headcoach Anton Gavel mit zwei technischen Fouls die Halle verlassen. Assistenztrainer Tyron McCoy musste übernehmen.

ALBA zeigte ein schwaches zweites Viertel (19:33) und lag zwischenzeitlich 14 Punkte zurück (54:68/27. Minute). Zwar kämpften sich die Berliner noch einmal ins Spiel zurück, zum Sieg reichte es nicht mehr.