Werbung

Herrmann-Wick fehlt im Massenstart

Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick verzichtet beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am Sonntag kurzfristig auf den Massenstart.

Die 34-Jährige fühle sich „nach den intensiven Belastungen der vergangenen Tage nicht zu 100 Prozent fit“, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Mit Blick auf die Heim-WM in Oberhof (8. bis 19. Februar) solle nach Rücksprache mit Trainern und Teamarzt „kein Risiko durch eine weitere Wettkampfbelastung eingegangen werden“.

Auch Anna Weidel wird beim Rennen am Sonntagnachmittag über 12,5 km fehlen. Sie war schon am Samstag in der Staffel angeschlagen an den Start gegangen. Sie sei "noch nicht uneingeschränkt belastbar". Auch hier solle "kein zusätzliches Risiko in Bezug auf die WM-Vorbereitung eingegangen werden", so der DSV.

Herrmann-Wick wollte noch am Sonntag von Ruhpolding nach Antholz reisen. Dort findet ab Donnerstag bis Sonntag der letzte Weltcup vor der WM statt.

Alles zu Ski und Wintersport auf SPORT1.de