Werbung

Bob: Lochner triumphiert auch im Vierer vor Friedrich

Bob: Lochner triumphiert auch im Vierer vor Friedrich
Bob: Lochner triumphiert auch im Vierer vor Friedrich

Bob-Weltmeister Johannes Lochner hat Idol Francesco Friedrich nach dem Auftaktsieg im Zweierbob auch bei der ersten Fahrt im Vierer hinter sich gelassen. Mit 0,27 Sekunden vor Friedrich gewann Lochner das zweite Rennen auf der Olympiabahn von Yanqing und setzte seinen Lauf am ersten Weltcupwochenende der Saison vorerst fort. Platz drei ging an das Gespann um Kaizhi Sun aus China (+0,40 Sekunden).

Mit dem zweiten Erfolg untermauerte Lochner (Stuttgart) an der Seite von Georg Fleischhauer, Florian Bauer und Erec Bruckert nicht nur seine starke Form zum Saisonstart, sondern machte auch weiter Hoffnung auf viele, spannende Weltcup-Zweikämpfe mit Friedrich (Oberbärenburg) in diesem Winter.

In der vergangenen Saison hatte Lochner sein erstes WM-Gold im Zweier gewonnen und Friedrichs Serie nach sieben Titeln beendet. Auch im Weltcup ist der Bayer Titelverteidiger, er profitierte bei seinem Triumph der Vorsaison allerdings auch von einer Verletzung Friedrichs, der ab dem Jahreswechsel mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte.

Das nächste Duell folgt bereits am Sonntag. Dann messen sich die Bob-Granden beim abschließenden Vierer-Rennen des Weltcup-Wochenendes in China erneut. Die Frauen-Rennen im Monobob und Zweierbob waren aufgrund einer zu geringen Zahl an Teilnehmerinnen infolge logistischer Schwierigkeiten in Peking abgesagt worden. Die Pilotinnen um Olympiasiegerin Laura Nolte starten erst beim Weltcup in La Plagne (9./10. Dezember) in die neue Saison.