Werbung

Borussia überholt VfL Bochum 1848 in der Tabelle

Borussia überholt VfL Bochum 1848 in der Tabelle
Borussia überholt VfL Bochum 1848 in der Tabelle

Die Borussia erreichte einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen Bochum. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Gladbach als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel, das 3:1 geendet war, hatte seinen Sieger mit dem Gastgeber gefunden.

53.196 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Borussia Mönchengladbach schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Nathan N'Goumou zum 1:0. Julian Weigl verwandelte in der 35. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der Borussia auf 2:0 aus. Mit der Führung für Gladbach ging es in die Kabine. Wenig später kamen Lukas Daschner und Philipp Förster per Doppelwechsel für Moritz Kwarteng und Cristian Gamboa auf Seiten des VfL Bochum 1848 ins Match (58.). Philipp Hofmann, der von der Bank für Erhan Mašović kam, sollte für neue Impulse beim Gast sorgen (69.). Für das 3:0 von Borussia Mönchengladbach sorgte Rocco Reitz, der in Minute 72 zur Stelle war. Hofmann witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:3 für den VfL ein (75.). Jordan Siebatcheu überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für die Borussia (78.). Für das 2:4 von Bochum zeichnete Keven Schlotterbeck verantwortlich (87.). Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Honorat für einen Treffer sorgte (96.). Schlussendlich verbuchte Gladbach gegen den VfL Bochum 1848 einen überzeugenden Heimerfolg.

Borussia Mönchengladbach musste schon 45 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Borussia bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, sieben Unentschieden und zehn Pleiten. Gladbach beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg.

Die Leistungssteigerung des VfL lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo Bochum einen deutlich verbesserten sechsten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 14 ab. In der Verteidigung des VfL Bochum 1848 stimmt es ganz und gar nicht: 46 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Am liebsten teilt der VfL die Punkte. Da man aber auch achtmal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle. Bochum ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Mit diesem Sieg zog Borussia Mönchengladbach am VfL Bochum 1848 vorbei auf Platz elf. Der VfL fiel auf die 13. Tabellenposition.

Am nächsten Samstag reist die Borussia zum 1. FSV Mainz 05, zeitgleich empfängt Bochum RB Leipzig.