Werbung
Eilmeldung:

Nawalnys Mutter hat Leiche ihres Sohns erhalten

Borussia Dortmund im Aufwärtstrend

Borussia Dortmund im Aufwärtstrend
Borussia Dortmund im Aufwärtstrend

Der Sport-Club Freiburg steckte gegen Borussia Dortmund eine deutliche 0:3-Niederlage ein. Der BVB ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Freiburg einen klaren Erfolg. Das Hinspiel beim Sport-Club Freiburg hatte Dortmund schlussendlich mit 4:2 gewonnen.

Per Rechtsschuss traf Donyell Malen vor 81.365 Zuschauern zum 1:0 für Borussia Dortmund. Nach nur 23 Minuten verließ Manuel Gulde vom SC das Feld, Attila Szalai kam in die Partie. Das 2:0 des BVB stellte Malen per Rechtsschuss sicher. In der 52. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. Mit der Führung für die Heimmannschaft ging es in die Halbzeitpause. In der 59. Minute stellte Freiburg personell um: Per Doppelwechsel kamen Ritsu Dōan und Noah Weißhaupt auf den Platz und ersetzten Michael Gregoritsch und Vincenzo Grifo. Niclas Füllkrug überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für Dortmund (87.). Letztlich fuhr Borussia Dortmund einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der Sieg über den Sport-Club Freiburg, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den BVB von Höherem träumen. Dortmund weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, sieben Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Sieben Spiele währt bereits die Serie, in der Borussia Dortmund ungeschlagen ist.

Trotz der Schlappe behält der SC den siebten Tabellenplatz bei. Acht Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Freiburg taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Der BVB stellt sich am Samstag (15:30 Uhr) beim VfL Wolfsburg vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der Sport-Club Freiburg Eintracht Frankfurt.