Werbung

Braathen holt Kugel, Straßer schwach

Braathen holt Kugel, Straßer schwach
Braathen holt Kugel, Straßer schwach

Der Norweger Lucas Braathen hat zum Abschluss der alpinen Weltcup-Saison die letzte noch nicht vergebene Kristallkugel gewonnen.

Dem 23-Jährigen reichte im abschließenden Slalom beim Finale in Soldeu/Andorra ein zweiter Platz hinter dem Schweizer Ramon Zenhäusern, um die Disziplin-Wertung zu gewinnen. Braathen hatte am Ende 52 Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen und Weltmeister Henrik Kristoffersen.

Linus Straßer enttäuschte. Der Münchner kam nur auf Rang 16, erhielt dafür keine Weltcuppunkte mehr und belegte in der Gesamtwertung am Ende Rang sieben.